Temperatur- und Feuchtemessgerät Testo 615, 635
Temperaturmessgerät Testo 925

Die Temperatur- und Feuchtemessgerät testo 635 dient zur Überprüfung von Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Taupunkt in den Innenräumen. Er hat zwei Fühlereingänge für steckbare Fühler mit Kabel. Durch anschließbare Fühler können folgende Werte erfasst werden:

- Luftfeuchtigkeit
- Materialfeuchte
- Druck-Taupunkt in Druckluft
- Lufttemperatur
- Oberflächentemperatur
- Kerntemperatur
- U-Wert
- Absolutdruck

Die Temperaturmessgerät testo 925 dient zur Temperaturmessung im Heizungsbau, im Sanitärbereich und in der Kälte- und Klimatechnik. An das testo 925 lässt sich ein Temperaturfühler Thermoelement Typ K anstecken:

- Temperaturfühler für die Oberflächenmessung
- Temperaturfühler für die Tauch-/Einstechmessung
- Temperaturfühler für die Luftmessung


Quelle und weitere Information

https://www.testo.com/de
https://www.testo.com/de
DIN EN 15251: 2012-12

Hier können Sie die Bedienungsanleitungen herunterladen
Bedienungsanleitung testo 635
Bedienungsanleitung testo 925

//www.youtube.com/embed/IMC-8CLDSvk?rel=0?rel=0&vq=hd1080;

Verleih – Rückgabe
Das Temperatur- und Feuchtemessgeräte und -fühler können Sie bei Prof. Martin Wollensak im Büro 1.402, oder bei Prof. Dr. Thomas Römhild im Büro 1.407 ausleihen. Die Länge der Ausleihzeit erfolgt nach Vereinbarung.

Verwendungszweck
Der Leihnehmer bestätigt, dass das ausgeliehene Messgerät ausschließlich zu Forschungszwecken im Rahmen des Studiums an der Fakultät Gestaltung, Hochschule Wismar genutzt wird. Das Leihobjekt darf weder zur Nutzung an unberechtigte Dritte weitergegeben, noch vermietet oder verkauft werden.

Pflege
Der Leihnehmer verpflichtet sich zu besonderer Sorgfalt im Umgang mit dem Leihobjekt. Der ausgeliehene Gegenstand wird sauber und funktionstüchtig ausgegeben und ist in diesem Zustand wieder zurückzugeben. An dem Leihobjekt dürfen keine irreversiblen, technischen Veränderungen vorgenommen werden.

Haftung
Sollte das Leihobjekt durch unsachgemäße Behandlung beschädigt werden, haftet der Leihnehmer für den daraus entstandenen Schaden. Dies gilt auch für den Fall, dass das Leihobjekt verloren geht. Der Leihnehmer verpflichtet sich, für ausreichenden Diebstahlsschutz zu sorgen.